photokina: 26.–29.09.2018 08.–11.05.2019

#photokina

Imaging treibt als Querschnittstechnologie auch 2018 Wachstum und Innovation

Das Imaging-Segment befindet sich im Aufwind, weil neue webbasierte Lösungen für das Speichern, Bearbeiten und Präsentieren von Aufnahmen, das Bilderlebnis erleichtern und für neue Kundengruppen attraktiv macht. Der Fokus der Branche verschiebt sich weiter vom klassischen Fotogeschäft zu smarten Technologien in den Bereichen Software, künstliche Intelligenz, Cloud-Dienste, Augmented Reality und Virtual Reality, Sicherheitstechnik, Medizintechnik, Automotive und Robotik.

Die digitale Transformation der Geschäftsfelder im Foto- und Imaging-Markt setzt auch im Jahr 2018 neue Impulse für Wachstum und Innovation. In ihrer Rolle als innovative Marktgestalter gehen Imaging-Unternehmen verstärkt neue Wege und erweitern ihren Radius. Neben der Erschließung neuer Geschäftsfelder gehört die weltweite Förderung von Universitäten und Forschungslaboren ebenso dazu, wie die Vernetzung und der Austausch mit Startups.

Der Wandel und die Aufbruchstimmung werden besonders ersichtlich durch die inhaltliche Weiterentwicklung der photokina 2018. „Wir unterstreichen damit die immense Bedeutung des Digital Imaging als Querschnittstechnologie für die Zukunft vieler Anwendungsgebiete und Wirtschaftszweige. Ganz klar: Imaging ist ein Markttreiber“, betont Rainer Führes, Vorsitzender des Photoindustrie-Verbandes. Nicht zuletzt, um die dynamischen Veränderungen und Synergieeffekte in diesen Bereichen deutlicher aufzuzeigen, präsentiert die photokina ab diesem Jahr alle Neuerungen in der Welt des Imaging im jährlichen Turnus.